Vorstand

Vorstand

Für Sie vor Ort.

Fraktion

Fraktion

Für Sie im Gemeinderat

Mitmachen!

Mitmachen!

Jetzt Mitglied werden

CDU unterstützt Vereine im Ausschuss

Bei der Sitzung des Familien-, Senioren-, Kultur- und Sportausschuss standen Anträge von diversen Vereinen und Institutionen auf der Tagesordnung.

Der Verein „Beverbrucher Begegnung“ beantragte eine Zuschuss für ein Fahrzeug mit dem im Ort Beverbruch die Arbeit des Vereins, der sich um die Betreuung von Senioren im Ort kümmert, erleichtert werden soll. Mit dem geplantem Fahrzeug sollen die Senioren bedarfsgerecht zu der Betreuungseinrichtung gebracht werden. Außerdem soll das Fahrzeug für die Vereine im Ort zur Verfügung stehen. (mehr …)

Unser Team im Familien-, Senioren-, Kultur- und Sportausschuss

Vorstellung der Ausschussmitglieder im Familien-, Senioren-, Kultur- und Sportausschuss.

Im vierten Teil unserer Vorstellungsreihe möchten wir die Personen und Gesichter im Familien-, Senioren-, Kultur- und Sportausschuss vorstellen. In den ersten drei Teilen der Vorstellungrunde hatten wir bereits das Team der CDU Garrel aus dem Schulausschuss und dem Ausschuss für Planung, Wirtschaft, Verkehr und Umwelt sowie dem Jugendausschuss vorgestellt.

(mehr …)

Meldungen

CDU Garrel will Bauplätze in allen Gemeindeteilen anbieten

Klausurtagung der CDU befasste sich mit der Bauplatzsituation und der Vergabe von Grundstücken in der Gemeinde Garrel

Die CDU Fraktion hat sich gemeinsam mit dem erweiterten Vorstand des Gemeindeverbands sowie Vertretern der Vereinigungen (JU – Junge Union, MIT Mittelstandsvereinigung) und den Kreistagsabgeordneten zur 3. Klausurtagung getroffen.

Bei der gemeinsamen Veranstaltung wurde ein breites und aktuelles Themenfeld behandelt sowie der aktuelle Stand der vorangegangenen Klausurtagungen erläutert. Viele CDU-Anträge sind bereits beschlossen oder werden aktuell behandelt. Garrel befindet sich auf einem guten Weg. (mehr …)

Mehr Netto vom Brutto – „reden wir drüber“

Der CDU Kreisverband Cloppenburg lädt alle Interessierten ein zum Thema: „Mehr Netto vom Brutto“:

Seit Jahren steht die Forderung im Raum, dass Arbeitnehmer mehr Netto-Lohn erhalten sollen. Ein Stichwort hierbei ist der Abbau der so genannten kalten Progression.

Auch Arbeitgeber klagen über die Belastung durch hohe Lohnnebenkosten. So fordert das Handwerk z. B. die Quote der Sozialabgaben dauerhaft unterhalb der 40-Prozent-Grenze.

Doch neben der steuerlichen Belastung wird der Faktor Arbeit in Deutschland zunehmend auch durch bürokratische Einschränkungen erdrückt.

Hier kann z. B. die Diskussion über das Arbeitszeitgesetz im Zuge der sich immer stärker digitalisierten Arbeitswelt als Beispiel herangezogen werden. (mehr …)